Drucken

Jubiläumsfeier "25 Jahre Landes­ver­band für Höhlen- und Karst­forschung Baden-Württem­berg e. V."

Am Abend des 17. Oktobers 2015 feierte der LHK, der Landes­ver­band für Höhlen- und Karst­forschung Baden-Württem­berg e. V., im Saal des Gast­hofs Rössle in Laichingen sein 25-jähriges Be­stehen. Die zahl­reich er­schien­enen Ver­treter der Mit­glieds­ver­eine des LHK wurden zu­nächst von der Vor­sitzenden Petra Boldt herz­lich begrüßt.

Grußwort
Die Vorsitzende des LHK über­mittelt ein Gruß­wort des Ver­bands der deutschen Höhlen- und Karst­forscher (Foto: Th. Rathgeber)

Vorstände des Ver­bands der deutschen Höhlen- und Karst­forscher und mehrerer be­nach­barter Landes­ver­bände waren ver­hindert, hatten aber Gruß­worte ge­schickt, die an­schließend von Petra Boldt vor­ge­lesen wurden. Die Schreiben kamen von Anna Bieniok für den Bundes­ver­band, von Ger­hard Stein und Stefan Zaenker für Hessen, von Heinz Von­der­thann für Bayern und von Erich Knust für Rhein­land-Pfalz.

Jens Leonhardt aus Erfurt sprach ein Gruß­wort für den Thüringer Höhlen­ver­ein. Er wies da­rauf hin, dass bei mehreren Pro­jekten sogar einzelne Grup­pen aus Baden-Württem­berg mit den Thüringer Höhlen­forschern zu­sam­men­arbeiten würden.

Es folgten Ansprachen von Georg Bäumler, Richard Frank, Wolfgang Siegel und Thomas Striebel. Sie ge­hören zu den Gründungs­mit­gliedern des Landes­ver­bands und sind ihm alle noch immer eng ver­bunden (auch wenn einige heute nicht mehr in Baden-Württem­berg wohnen).

Als letzter Redner vor dem ge­mein­samen Abend­essen über­brachte Win­fried Hanold Grüße der Archäo­logischen Denk­mal­pflege und be­tonte, dass auf diesem Ge­biet eine gute Zu­sam­men­arbeit zwischen den Behörden und den im Landes­ver­band orga­ni­sierten Höhlen­forschern bestehe.

Referenten
Drei der Gründungs­mit­glieder des Landes­ver­bands bei ihren An­sprachen (von links nach rechts): Richard Frank, Wolf­gang Siegel und Thomas Striebel (Fotos: Th. Rathgeber)
 

Nach dem Essen gab zunächst Ralph Müller, Vor­sitzender des LHK von 1990 bis 1995, unter der Motto "25 Jahre LHK – was so alles war&qzot; einen Rück­blick auf die Ver­bands­ge­schichte (siehe auch: Unter­welten-Info, Nr. 31, S. 18-19).

Anchließend ermöglichte Herbert Jantschke als Ver­treter der Arge Blau­topf mit fas­zinieren­den Bil­dern einen tiefen Ein­blick in Methoden und Er­geb­nisse der "Blau­topf­forschung – von da­mals bis heute&auot;.

Die Jubiläums­feier war eine dem An­lass ent­sprechend würdige Ver­an­staltung, die auch in den Medien einiges Inter­esse fand. Ge­nannt seien Be­richte von Christian Scharbert in der Schwäbischen Zeitung am 18.10.2015 ("Neu­gier treibt Höhlen­forscher an") und von Joachim Striebel in der Süd­west­presse am 19.10.2015 ("Jubiläums­fest: Höhlen­ver­band soll mehr an die Öffent­lich­keit").
(Thomas Rathgeber – 17.11.2015)